5. August 2022

Mobimo verzeichnet ein erfreuliches erstes Halbjahr

Mobimo Holding AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

05.08.2022 / 07:00 CET/CEST
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Ad hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR

 

Mobimo verzeichnet ein erfreuliches erstes Halbjahr

  • Erfolg aus Vermietung steigt um 7,4% auf CHF 60,0 Mio.
  • Vermarktungserfolge reduzieren Leerstand des Anlageportfolios auf 4,6%
  • Planmässiger Baufortschritt bei den Entwicklungsprojekten
  • Eigenkapitalquote auf 47,8% erhöht

Luzern, 5. August 2022 – Auch im etwas unruhiger gewordenen Umfeld präsentiert sich das Halbjahresergebnis von Mobimo erfreulich. Das Unternehmen ist mit seinem ausgewogenen Portfolio und der attraktiven Entwicklungspipeline strategisch gut aufgestellt und dank des agilen Geschäftsmodells und der im April erfolgten Kapitalerhöhung operativ flexibel. Mobimo blickt positiv in die Zukunft.

Das Betriebsergebnis (EBIT) beläuft sich auf CHF 81,4 Mio. (Vorjahr CHF 115,4 Mio.) bzw. auf CHF 49,8 Mio. (Vorjahr CHF 95,5 Mio.) exklusive Neubewertung. Dies führte zu einem Unternehmensgewinn in der Höhe von CHF 63,5 Mio. (Vorjahresperiode CHF 83,7 Mio.) inklusive Neubewertung und von CHF 39,1 Mio. (Vorjahr CHF 67,3 Mio.) exklusive Neubewertung.

Das Bewertungsniveau des Anlageportfolios von Mobimo blieb stabil, während insbesondere die Anlageliegenschaften im Bau zum erfreulichen Erfolg aus Neubewertung von CHF 31,5 Mio. (Vorjahr CHF 19,9 Mio.) beitrugen. Der Wert des Gesamtportfolios von Mobimo stieg auf rund CHF 3,7 Mrd. (Vorjahr CHF 3,6 Mrd.).

Höhere Mieteinnahmen dank strategischer Zukäufe

Der Erfolg aus Vermietung lag per Stichtag mit CHF 60,0 Mio. um 7,4% über dem Niveau des Vorjahres (CHF 55,9 Mio.). Das Wachstum im Mietgeschäft resultiert aus den im Dezember 2021 erfolgten Akqui- sitionen von drei Geschäftsliegenschaften in den Städten Biel, Neuenburg und Freiburg sowie dem Kauf des ERNI-Areals in Wangen- Brüttisellen (ZH). Dazu kamen Vermarktungserfolge, die zu einer Reduktion des Leerstands des Anlageportfolios von 4,8% per Ende 2021 auf 4,6% führten.

Erwartungsgemäss tiefer Ergebnisbeitrag aus der Entwicklungstätigkeit für Dritte

Der Erfolg aus Entwicklungen und Verkauf Promotion (Liegenschaften) beläuft sich auf CHF 3,8 Mio. und liegt damit erwartungsgemäss deutlich unter dem Vorjahr (CHF 54,4 Mio.), das vom Verkauf eines Grossprojekts geprägt war.

Die Nachfrage nach Wohneigentum ist anhaltend hoch: In Meggen (LU) wurden im ersten Halbjahr 2022 alle 30 Wohnungen an die neuen Eigentümerinnen und Eigentümer übergeben.

In Horgen (ZH) realisiert Mobimo derzeit drei Mehrfamilienhäuser mit 38 Wohnungen. Zwei Jahre vor dem Bezug sind bereits 29 Wohnungen reserviert. Die Pipeline für Stockwerkeigentum umfasst weitere zwölf Vorhaben in der Deutsch- und der Westschweiz im Umfang von CHF 640 Mio. Gesamtprojektvolumen. Dazu gehört neu eine Wohnliegenschaft mit Entwicklungspotenzial unweit des Bahnhofs Lausanne. Für institutionelle Investoren entwickelt Mobimo derzeit sechs Projekte mit einem Investitionsvolumen von CHF 370 Mio.

Wertsteigerung aus Entwicklungen für das eigene Portfolio

Der Schwerpunkt der Entwicklungs- und Realisierungstätigkeit von Mobimo liegt auf den Projekten für ihr eigenes Anlageportfolio. Im ersten Halbjahr konnte ein Neubewertungserfolg von CHF 29,0 Mio. bei den Anlageliegenschaften im Bau erzielt werden. In Zürich-Manegg (Allmendstrasse) befinden sich 157 Mietwohnungen im Bau und im Zürcher Quartier Friesenberg wird ein Geschäftshaus aus dem Anlageportfolio zu einem Wohnhaus mit 59 Wohnungen (Im Tiergarten) umgebaut. Mitten im Quartier du Flon in Lausanne werden die als «Les Jumeaux» bekannten ehemaligen Lagerhäuser renoviert. Es entstehen aussergewöhnliche Flächen für Verkauf, Gastronomie, Büros sowie Kunst und Kultur. Die geplanten jährlichen Soll-Mieterlöse dieser drei Projekte betragen CHF 8,4 Mio. Der Baufortschritt und die Kosten entwickeln sich plangemäss.

Nachhaltigkeitsbericht 2022

Ende Mai publizierte Mobimo den jährlichen GRI-Nachhaltigkeitsbericht mit umfassenden Informationen zur Nachhaltigkeitsleistung rund um die Dimensionen Umwelt, Gesellschaft und Unternehmensführung (ESG). Mobimo ist neu Mitglied im Madaster-Netzwerk, einer globalen Online-Plattform, die den zirkulären Einsatz von Produkten und Materialien in der gebauten Umgebung ermöglicht und so zur Ressourcenschonung im Immobiliensektor beiträgt.

Solide Bilanz

Zur Fortsetzung des Wachstumskurses und zur Realisierung der Entwicklungsprojekte führte Mobimo im Frühjahr 2022 eine Kapitalerhöhung mittels Bezugsrechtsemission durch. Die Gesellschaft erzielte dabei einen Bruttoerlös von rund CHF 162 Mio. Per 30. Juni 2022 beträgt die Eigenkapitalquote von Mobimo 47,8% (Vorjahr 45,0%). Die Finanzverbindlichkeiten der Gesellschaft bestehen aus kotierten Anleihen und Privatplatzierungen in der Höhe von CHF 1 050 Mio. und aus grundpfandgesicherten Finanzierungen in der Höhe von CHF 627 Mio.

Der durchschnittliche Zinssatz für die Finanzverbindlichkeiten belief sich im ersten Halbjahr 2022 auf 0,94% gegenüber 1,30% im Jahr 2021. Die durchschnittliche Restlaufzeit der Finanzverbindlichkeiten lag am Stichtag mit 4,7 Jahren weiterhin im anvisierten Bereich. Der Netto-Loan-to-Value (LTV) liegt bei 44,6%. Der Zinsdeckungsfaktor beträgt 5,8 (31. Dezember 2021 5,9).

Veränderungen im Verwaltungsrat und in der Geschäftsleitung

Die Aktionärinnen und Aktionäre von Mobimo wählten an der ordentlichen Generalversammlung vom 12. April 2022 mit Stéphane Maye einen ausgewiesenen Experten für Immobiliengrossprojekte, Unternehmensführung und nachhaltiges Bauen in den Verwaltungsrat. Stefan Hilber, CFO, verliess das Unternehmen Mitte Mai 2022 aus persönlichen Gründen. Jörg Brunner, stellvertretender Finanzchef und langjähriger Leiter Group Accounting, übernahm interimistisch die Leitung der Finanzabteilung.

Ausblick

Mobimo spürt auch nach der Zinserhöhung der Schweizerischen Nationalbank und vor weiteren geldpolitischen Interventionen bisher keine ausgeprägte Unruhe im Markt. Nur im Transaktionsge- schäft ist eine gewisse Zurückhaltung feststellbar. Sie erinnert uns in gewisser Weise an das Innehalten im Pandemiefrühjahr 2020. Wie vor zwei Jahren kann sich Mobimo aber auch jetzt darauf verlassen, dass das Portfolio und dessen Erträge äusserst resilient sind. Dank der erfolgreichen Kapitalerhöhung ist die Eigenkapitalquote zudem gestärkt. Eine strikte Kostenplanung bleibt eine Daueraufgabe, nicht zuletzt vor dem Hintergrund steigender Baukosten. Die Gesellschaft ist bezüglich der weiteren Entwicklung des Portfolios, der Projekte und Mobimo generell sehr zuversichtlich.

 

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Kontakt für Analysten und Investoren:
Alexandre Müller, Beauftragter IR
ir@mobimo.ch
medien@mobimo.ch
+41 79 635 64 13
www.mobimo.ch

 

Ausführliche Berichterstattung:

›› Den Halbjahresbericht 2022 finden Sie hier.

Aus sicherheitstechnischen Gründen wird unsere Website www.mobimo.ch nur noch mit Internet Explorer Version 11 ab Windows 10 angezeigt. Bitte nutzen Sie für eine uneingeschränkte Anzeige der Website die neusten Versionen alternativer Browser wie z.B. Google Chrome, Firefox, Edge, Safari oder Opera.

›› Telefonkonferenz zum Halbjahresergebnis 2022:

 

Datum Freitag, 5. August 2022
Zeit 10.00 Uhr (MEZ)

 

Daniel Ducrey (CEO) und Jörg Brunner (CFO a. i.) werden die Resultate präsentieren und für Fragen zur Verfügung stehen. Die Präsentation kann nach erfolgter Registration im Browser mit diesem Link live mitverfolgt werden. Das Audiosignal wird per Telefon übertragen.

Die Konferenz kann auch live als Webcast mit Audiosignal und Präsentation verfolgt werden.

 

Über Mobimo:

Mit einem breit diversifizierten Immobilienportfolio im Gesamtwert von rund CHF 3,7 Mrd. gehört die Mobimo Holding AG zu den führenden Immobiliengesellschaften der Schweiz. Ihr Portfolio besteht aus Wohn- und Geschäftsliegenschaften sowie aus Entwicklungsobjekten für das eigene Anlageportfolio und für Dritte an erstklassigen Standorten in der Deutsch- und der Westschweiz. Eine ausgewogene Nutzung sowie eine sorgfältige Bewirtschaftung zeichnen die Gebäude aus. Mit ihren Entwicklungsprojekten stärkt Mobimo ihre Ertragsbasis und die Werthaltigkeit ihres Portfolios zusätzlich. Das Unternehmen schafft im Rahmen seiner Entwicklungsdienstleistungen auch Investitionsmöglichkeiten für Dritte. Mobimo beschäftigt rund 170 Mitarbeitende.

 

 


Zusatzmaterial zur Meldung:


Datei: Mobimo_Halbjahresergebnis 2022_5.8.2022

Ende der Ad-hoc-Mitteilung

show this

Mobimo verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Datenschutzerklärung