• Stories
  • Die Spezialisten für Orte mit Geschichte
Serie «Innovativ genutzt»: Umnutzung

Die Spezialisten für Orte mit Geschichte


Zwei Hallen mit Vergangenheit und einer spannenden Zukunft.

Mit denkmalgeschützten Fabrikhallen kennen sie sich aus: Ueli und Marc Biesenkamp ist es zu verdanken, dass die Stadt Thun heute über einen Veranstaltungsort mit überregionaler Ausstrahlung verfügt. Wobei: Was heisst Veranstaltungsort? Die Konzepthalle 6 im Selve-Quartier, ehemals Standort der Metallwerke Selve AG, ist viel mehr als das: Sie ist Restaurant, Coworking Space, Konzerthalle, Bar, Kulturforum und vor allem: ein beliebter Treffpunkt der Thunerinnen und Thuner. Nun zieht es Vater und Sohn vom Berner Oberland ins Mittelland. Dort steht in Form der altehrwürdigen Aeschbachhalle eine Herausforderung, wie gemacht für das kreative Duo. Die Rahmenbedingungen in Aarau sind ähnlich wie damals im Jahr 2009, als Ueli Biesenkamp mit seiner Firma daskonzept ag den von der Stadt Thun ausgeschriebenen Wettbewerb für die
Nutzung der Halle 6 gewann. Auf einem ehemaligen Industrieareal entstand – nach einer Phase der Zwischennutzung – in einem mehrjährigen Prozess das gemischt genutzte Aeschbachquartier mit einer Industriehalle als Zentrum. Die Aeschbachhalle ist nun also die neue Wirkungsstätte der Biesenkamps und ihres Teams. Was haben sie für Pläne? «Wie die Konzepthalle 6 in Thun soll auch die Aeschbachhalle zu einem modernen Begegnungszentrum mit einem Gastronomieangebot, einem Coworking Space und viel Raum für verschiedene Veranstaltungen werden», erklärt Ueli Biesenkamp.



Mobimo verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Datenschutzerklärung