Rahmenbedingungen


Das Konzept der Nachhaltigkeit – die Gestaltung von wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und ökologischen Rahmenbedingungen auch für die künftigen Generationen – geht auf die Herausforderungen der Zeit ein. Weltweit findet auf Regierungs- und Unternehmensebene ein Umdenken statt. Klimaziele, CO2-Reduktionsziele oder Mobilitäts- und Infrastrukturziele wie auch Regulierungen oder Lenkungsabgaben sind damit verbunden.

Auf internationaler Ebene dient in erster Linie das Pariser Übereinkommen als Zielvorgabe. Das Übereinkommen verpflichtet die Staaten zur Reduktion der Treibhausgasemissionen. Die durchschnittliche globale Erwärmung soll damit auf deutlich unter 2 Grad Celsius begrenzt werden. Die Schweiz hat das Übereinkommen von Paris am 6. Oktober 2017 ratifiziert. Sie ist damit ein Emissions-Reduktionsziel von - 50% bis 2030 gegenüber 1990 eingegangen.

Auf nationaler Ebene hat das Schweizer Stimmvolk im Mai 2017 der Energiestrategie 2050 zugestimmt. Vor dem Hintergrund des geplanten Atomausstiegs soll es der langfristigen Versorgung des Landes mit Energie dienen (Umbau des Schweizer Energiesystems). Es umfasst Massnahmen zur Energieeffizienzerhöhung, zur Senkung der CO2-Emissionen, zur Förderung erneuerbarer Energien sowie zur Energieaussenpolitik. Mit der Inkraftsetzung des neuen Energiegesetzes gemäss Energiestrategie 2050 auf anfangs 2018 werden unter anderem verbindliche Energieeinsparziele definiert und die Energieabgaben auf Strom leicht erhöht. Weitere kostenwirksame (Lenkungs-)Massnahmen sind zu erwarten (zum Beispel CO2, Energiepreise). Demgegenüber stehen neue Anreiz- und Fördersysteme (Eigenstromproduktion, Verbrauchergemeinschaften, Abbruch/Neubau, Photovoltaik). Mit der Strategie Nachhaltige Entwicklung 2016–2019 zeigt der Bundesrat auf, welche politischen Schwerpunkte er mittel- bis langfristig setzt. Der Aktionsplan beinhaltet Handlungsfelder wie «Siedlungsentwicklung, Mobilität und Infrastruktur» oder «Energie und Klima».

Die Immobilienbranche steht im Mittelpunkt der wichtigsten und weitreichendsten Fragen der heutigen Zeit, wie Urbanisierung, Mobilität, demografischer Wandel, Ressourcenknappheit, gesellschaftliche Entwicklungen, neue Arbeits- und Lebensformen, innovative Technologien oder Umweltauswirkungen: Die internationale Energieagentur (IEA) geht davon aus, dass Immobilien weltweit für ca. 33% aller CO2-Emissionen, 40% des Energieverbrauchs und 50% des Verbrauchs aller natürlichen Ressourcen verantwortlich sind. Global stehen die Umweltziele sowie die ESG-Themen im Vordergrund. Die Vergleich- und Messbarkeit wird durch die internationalen Ratings und das Reporting ermöglicht.


Fokusthemen im internationalen Vergleich


MANAGEMENT

Fokusthema

Global

Schweiz

Mobimo Corporate,

Bestand, Entwicklung

ESG-Management
(Environmental, Social, Governance)
✓ Reporting *
✓ Ratings **
Policy, Reporting
✓ Reporting
✓ Ratings
Stakeholder-Engagement
✓ Reporting
✓ Ratings
Chancen & Risiken
✓ Ratings


UMWELT

Fokusthema

Global

Schweiz

Mobimo Corporate,

Bestand, Entwicklung

Energie
✓ Reporting
✓ Ratings
Emissionen
✓ Reporting
✓ Ratings
Wasser
✓ Reporting
✓ Ratings
Zertifizierungen
✓ Reporting
✓ Ratings
Abfall
***
✓ Reporting teilweise
✓ Ratings teilweise
Angaben ausschliesslich für die Geschäftssitze


GESELLSCHAFT

Fokusthema

Global

Schweiz

Mobimo Corporate,

Bestand, Entwicklung

Kunden
✓ Reporting
✓ Ratings
Mitarbeitende
✓ Reporting
✓ Ratings
Lokale Gemeinschaft
✓ Reporting
✓ Ratings
Lieferanten
✓ Reporting
✓ Ratings
Ethik, Verhalten
✓ Reporting
✓ Ratings

* Reporting: GRI Standard, Level Comprehensive
** Ratings: GRESB, CDP, EPRA, Mobimo-Nachhaltigkeitsrating
*** In der Schweiz ist jedes Gebäude an das hoch entwickelte öffentliche Abfallsystem angeschlossen. Dieses Sys­tem optimiert Nutzung und Entsorgung. s. EPRA, GRI



Mobimo verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Datenschutzerklärung